Seite auswählen

Dass Menschen mit Handicap auch im Bereich der Arbeitswelt keine Nachteile erfahren sollen, ist im Landkreis Bamberg elementar. So setzt sich auch Integra Mensch, ein Bereich der Lebenshilfe Bamberg kontinuierlich dafür ein, gemeinsam mit großen und kleinen Unternehmen, Kindergärten, Seniorenzentren, Gemeinden und Verwaltungen Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung zu stellen. Auch bei der Gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg sind Menschen mit Handicap beschäftigt.

Stellvertretender Landrat Johann Pfister unterstützt die Landkreiswette* und besuchte das Seniorenzentrum Walsdorf, wo mit Jörg Lechner ein absolut engagierter, fleißiger und zuverlässiger Mitarbeiter gewonnen wurde. „Im Umgang mit alten Menschen sind Empathie und Zuwendung absolut entscheidend. Es ist beeindruckend, auf welch besondere Art und Weise Herr Lechner die Menschen erreicht.“, betonte Johann Pfister, nachdem er Jörg Lechner einen Vormittag in seinem Arbeitsalltag begleitete. Herr Lechner ist überwiegend im Service tätig und absolvierte vor der Entscheidung, dort fest mitzuhelfen, ein Praktikum im Seniorenzentrum Walsdorf. Seitdem profitieren sowohl die Bewohnerinnen und Bewohner als auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Unterstützung. Seine Dienstkleidung mit Namensschild gelten für ihn als besonderes Zeichen der Wertschätzung und Integration, die sich in all der Zusammenarbeit bestätigt. Stellvertretender Geschäftsführer Harald Poßer und Einrichtungsleitung Sybille Bräutigam freuen sich, dass die Entscheidungsträger selbst in die Arbeitsstätten kommen und sich von den positiven Ergebnissen der Kooperationen überzeugen. „Es ist wirklich schön, dass man sich dafür Zeit nimmt.“, ergänzt Sybille Bräutigam. Abschließend steht in jedem Fall fest, dass diese Zusammenarbeit für alle Beteiligten positive Erkenntnisse darstellt.

 

*Im Juni 2018 forderte das Team von Integra Mensch den Landkreis, die Bürgermeister und Gemeinden in Form einer Landkreiswette heraus: Finden sich in einem Jahr 1.964 Menschen, die sich für Inklusion starkmachen? Anlass der Landkreiswette war, dass die Lebenshilfe Bamberg im Jahr 1964 von Eltern gegründet wurde, weil ihre Kinder mit Behinderung damals von allen gesellschaftlichen Bereichen ausgegrenzt waren.