Seite auswählen

Vortrag von Pia Kipke im Kulturraum Burgebrach

Eine Thrombose zu entwickeln, betrifft nicht nur SeniorInnen sondern können alle Altersgruppen betreffen, je nach Risikogruppe. Gefährdet sind insbesondere Menschen nach operativen Eingriffen, Reisende auf Langstreckenflügen alle Menschen die eine eingeschränkte Mobilität haben. Aber auch Menschen die rauchen und oder übergewichtig sind, haben ein erhöhtes Risiko an einer Beinvenenthrombose zu erkranken.

Pia Kipke, Ärztin im MVZ Burgebrach – dem Venenkompetenzzentrum – wird in ihrem Vortrag auf die Ursachen und Symptome einer Beinvenenthrombose intensiv eingehen. Ebenfalls erfahren die BesucherInnen wie die Diagnostik vorgenommen wird und welche Behandlungsmöglichkeiten bestehen. Ob man Beinvenenthrombosen vorbeugen kann und wie gefährlich eine Beinvenethrombose ist, wird die Ärztin detailliert allen Interessierten erläutern.

Im Anschluss an ihren Vortrag wird Frau Kipke gerne noch offene Fragen beantworten.

Die Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg (GKG) lädt alle Interessierten zu dieser Informationsveranstaltung am 25. Juli 2018 um 19:00 Uhr in den Kulturraum Burgebrach, Grasmannsdorferstr. 1 nach Burgebrach ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.