Seite auswählen

Mit Tanzen für mehr Wohlbefinden der älteren Menschen. Seniorenzentrum Buttenheim macht es vor.
Erstmalig werden im Rahmen einer Projektarbeit Tanznachmittage veranstaltet. Projektleiterin Eva Philipp bringt alle Bewohner*innen im Seniorenzentrum Buttenheim zum Tanzen.

Jedem Menschen wird viel Bewegung empfohlen. Für ältere Menschen ist dies ganz besonders wichtig, denn gerade Bewegung wird im hohen Alter immer schwieriger. An Tanznachmittagen können die Senior*innen des Seniorenzentrums in Buttenheim ihr Können unter Beweis stellen.

Das Tanzen bietet neben Spaß und Freude auch die Gelegenheit, das Gedächtnis zu trainieren. Durch die positive Wirkung von Musik und Tanz kann man deutlich für das Wohlbefinden der Bewohner*innen beitragen, denn das Langzeitgedächtnis wird damit aktiviert und dies führt meist zu positiven Erinnerungen, sei es an Konzertbesuche oder Familienfeiern. Es gibt kaum eine andere Bewegungsform, die von Menschen bis ins hohe Alter bewältigt werden kann. Auch Personen, die an den Rollstuhl gebunden sind können durch Sitztänze aktiviert werden. Das Tanzen macht viele Menschen glücklich, egal in welchem Alter.

Frau Eva Philipp, stellvertretende Pflegedienstleitung des Seniorenzentrums Buttenheim und Projektleiterin der Tanznachmittage ist stolz auf alle Mitarbeiter*innen und Bewohner*innen, die die Tanznachmittage so positiv umsetzen. Musikalisch werden die Nachmittage von Keyboarder Niko Dorn begleitet.