Seite auswählen

Ab dem 15.07. werden werktags, Mittwoch von 16:00 – 18:00 Uhr und Freitag von 14:00 – 16:00 Uhr, in der Abstrichstelle in Scheßlitz (ehemaliges Nettogebäude) Testungen für Personen vorgenommen, die sich freiwillig auf COVID-19 testen lassen möchten (Hierfür ist keine Anmeldung erforderlich). Dies sind Personen ohne Symptome, ohne einen Kontakt zu einem Corona-Infizierten und ohne Auftrag des Gesundheitsamtes zur Testung. Es genügt die Krankenversicherungskarte, um sich testen zu lassen. Es ist keine Anmeldung über den Hausarzt notwendig.

Grundlage dieser freiwilligen Testmöglichkeit ist das Testkonzept der bayerischen Staatsregierung. Ein Eckpunkt dieses Konzeptes ist, dass alle Personen, die auf eine COVID-19-Erkrankung getestet werden wollen, Gewissheit darüber erhalten sollen, ob sie sich infiziert haben. Allen Bürgerinnen und Bürgern Bayerns soll eine solche Testung angeboten werden.

Das Ziel dieser Teststrategie ist, die Pandemie weiterhin einzudämmen. Dem Landkreis und der Stadt Bamberg ist es äußerst wichtig, insbesondere auch vor bzw. nach der bevorstehenden Urlaubszeit, ein entsprechendes Angebot der Bevölkerung anbieten zu können. „Der Schutz unserer Bevölkerung vor einer Corona-Infektion hat weiterhin oberste Priorität. Mit einer hohen Anzahl von Testungen können eventuell auftretende Infektionen frühzeitig erkannt und entsprechend nachverfolgt und gehandelt werden.“, so die Leiterin des Gesundheitsamtes Frau Dr. Susanne Paulmann.

Symptomatische Verdachtsfälle auf eine COVID-19-Erkrankung und/oder ein Testung auf Anordnung des Gesundheitsamtes als Kontaktperson, werden wie bisher prioritär getestet. Die Abstriche werden nach Zuweisung über den Hausarzt, den Bereitschaftsdienst oder dem Gesundheitsamt Bamberg koordiniert.

Seit dem 6. März steht die Abstrichstelle in Scheßlitz, als eine der ersten zentralen Anlaufstellen in Bayern, für Corona-Testungen der Bevölkerung zur Verfügung. Die Abstrichtätigkeit für die freiwilligen Testungen auf COVID-19 wird von der GKG Bamberg übernommen. Geschäftsführer Udo Kunzmann: „Dieses Angebot ist ein wichtiger Schritt bei der Bekämpfung und Kontrolle von COVID-19. Die GKG ist froh, hier unterstützen zu können.“