Seite auswählen

Im Seniorenzentrum Schloss Baunach stand zu Beginn des Monats ein traditioneller „Tanz in den Mai“ auf dem Programm. Auch mit den Einschränkungen, die die Corona-Pandemie fordert, werden – unter Einhaltung der wichtigen Regelungen – jahreszeitliche Veranstaltungen und Aktionen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern durchgeführt. Diese sind besonders wichtig, um die notwendige Alltagsstruktur im jahreszeitlichen Rhythmus darzustellen.

 

Beginnend mit einer Mai-Andacht, die der Katholische Altenheimseelsorger Rudi Reinhart gehalten hatte, wurde für die Seniorinnen und Senioren ein unterhaltsames Programm gestaltet, bei dem zu Frühlingsliedern geklatscht und von Maibräuchen erzählt wurde, während eine mit frischen Erdbeeren vorbereitete Bowle Frühlingsgefühle aufkommen ließ. Im Innenhof der Einrichtung wurde der am Tag zuvor gemeinsam geschmückte Maibaum aufgestellt, welcher von der Stadt Baunach gespendet wurde. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön. Abgerundet wurde das Maifest mit einem Weißwurstessen im großen Speisesaal des Seniorenzentrums.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisieren das ganze Jahr hinweg mit großem Engagement Veranstaltungen nach Jahreszeiten oder zu bestimmten Anlässen. Dadurch soll die aktuelle Zeit – trotz Pandemie – intensiv erlebt werden können.