Seite auswählen

Während in der Gemeinde Walsdorf Kirchweih gefeiert wurde, planten auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des örtlichen Seniorenzentrums, das unter dem Dach der Gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg steht, ein entsprechend festliches Programm für die Bewohnerinnen und Bewohner.

 

Zum Festnachmittag am Montag begrüßte das Team des Seniorenzentrums, Bürgermeister Mario Wolff und der evangelische Pfarrer Ulrich Rauh die Bewohnerinnen und Bewohner zum traditionellen Zusammensitzen, bei dem der Kirchweihbaum aufgestellt und anschließend von den Seniorinnen und Senioren geschmückt wurde. Der Baum wurde mit freundlicher Spende vom zuständen Forstamt der bayrischen Staatsforsten gestiftet. Weiterhin wurden im Saal gemeinsame Lieder gesungen und der „Hahnenschlag“ durchgeführt. „Mit solchen Veranstaltungen wird unseren Bewohnerinnen und Bewohnern eine Teilnahme am Ortsgeschehen ermöglicht.“, betont Gerontofachkraft Michael Hollfelder. Ein besonderes Highlight war das traditionelle Krapfenbacken, für das die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betreuung und Küche den Teig vorbereiteten, aus dem die Bewohnerinnen und Bewohner frische Hutkrapfen zauberten, die zum Festnachmittag serviert wurden.

 

Für die Seniorinnen und Senioren sind die traditionellen Festtage im Jahreszyklus äußerst wichtig. Diese Veranstaltungen fördern die sozialen Kontakte untereinander und der Spaß in der Gemeinschaft zaubert hin und wieder ein Lächeln auf die Gesichter – und das ist in diesen Tagen definitiv gelungen.