Seite auswählen

Der Bereich Ausbildung ist ein wichtiger Baustein für die reibungslose Funktion einer Freiwilligen Feuerwehr. Dazu gehört unter anderem regelmäßiges Training. Alarmfahrten lassen Übungen deutlich realistischer rüberkommen und steigern die Aufmerksamkeit der Kameraden erheblich. An der Steigerwaldklinik Burgebrach fand eine Einsatzübung mit drei Vermissten statt, welche unter der Einsatzleitung von Florian Thienel mit den Freiwilligen Feuerwehren Burgebrach, Harrnsbach und Unterneuses realistisch gelöst werden sollte. Im Kesselhaus der Steigerwaldklinik wurde Rauch erzeugt und drei Dummies als vermisste Personen versteckt. „Dies soll als Übung für Feuerwehr und auch für unser Personal dienen“, betont Herr Willhelm, ein Techniker der Steigerwaldklinik, welcher die Aktion gemeinsam mit Kommandant Tietz organisiert hatte.

 

Sebastian Götz, Betriebsleiter der Steigerwaldklinik lud alle Beteiligten im Anschluss zu einem kleinen Imbiss ein und sprach ein großes Dankeschön seitens der Gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft aus. „Anhand solcher Übungen können wir sehen, wo Defizite bestehen und entsprechend reagieren. Das gilt als wichtig, um sich bei einem echten Notfall richtig verhalten zu können.“